Mehr Zinsen: iBanFirst kooperiert ab sofort mit Raisin DS

20 Juli 2021

blog_article_collab-raisin

München, 20. Juli 2021. iBanFirst – globaler Finanzdienstleister und Spezialist für Fremdwährungstransaktionen – kooperiert ab sofort mit Raisin DS und kann seinen Kunden damit zusätzlichen Service bieten: Durch die Kooperation erhalten Unternehmen die Möglichkeit, ihre Einlagen auf Geschäftskonten gewinnbringend anzulegen – besonders sinnvoll angesichts von Negativzinsen, einer weltweiten Pandemie und damit einhergehender wirtschaftlicher Unsicherheit.

Mark Elser, Country Manager Deutschland von iBanFirst, erklärt zu der strategischen Kooperation: „Geschäftskunden haben in Deutschland die höchste Zinsbelastung in Europa. Gemeinsam mit Raisin DS können wir unseren Kunden nun Einlageprodukte von WeltSparen anbieten, der Plattform für Geldanlagen. Durch diese Zusammenarbeit erhalten unsere deutschen Unternehmenskunden direkten Zugang zu Tages- und Festgeldanlagen bei Partnerbanken in ganz Europa. Wir freuen uns, dass wir auf diese Weise unser Portfolio weiter ausbauen können. Kunden, die über uns ihre Währungsrisiken absichern und zusätzlich ihre Einlagen gewinnbringend anlegen, können so ihre Liquidität viel bessern managen.“

Nach entsprechender Anmeldung können Geschäftskunden beliebig viele Anlagen abschließen. Unternehmen haben die Wahl zwischen Tages- und Festgeldern mit unterschiedlichen Anlagehorizonten und Zinssätzen von bis zu 2,5 Prozent pro Jahr bei einer Laufzeit von drei Jahren.

Erst vor Kurzem hat Raisin seine Fusion mit Deposit Solutions bekannt gegeben und vereint zukünftig als Raisin DS ein B2B-Angebot und die führenden B2C-Zinsmarktplätze Europas unter einem Dach. Lisa Schmid von Raisin DS sagt zu der Zusammenarbeit mit iBanFirst: „Den iBanFirst-Kunden bieten wir durch unsere Kooperation eine flexible und gleichzeitig einfache Möglichkeit, nicht benötigte Liquidität zu positiven Zinssätzen anzulegen. Unsere Unternehmen teilen gemeinsame Werte wie Transparenz, Zuverlässigkeit und Benutzerfreundlichkeit. Schnell war klar, dass iBanFirst ein ausgezeichneter Partner ist und sich beide Dienstleistungen sehr gut ergänzen.“

Über Raisin DS
Raisin DS ist ein Wegbereiter für Open Banking für Spar- und Anlageprodukte. Das FinTech-Unternehmen bietet eine Open-Banking-Infrastruktur für den globalen 50+ Billionen Dollar großen Einlagenmarkt, von der Banken und Sparer gleichermaßen profitieren: Sparer erhalten eine größere Produktauswahl und mehr Entscheidungsfreiheit, Finanzdienstleister erstklassige Marktplatzlösungen für ihre eigenen Kunden und Banken einen besseren Zugang zur Einlagenfinanzierung. Raisin DS betreibt eigene B2C-Marktplätze – in Europa unter den Marken Raisin, WeltSparen, Savedo und ZINSPILOT sowie in den USA unter der Marke SaveBetter. In Deutschland bietet das Unternehmen neben Sparprodukten für Privat- und Firmenkunden auch ETF-basierte Investment- und Altersvorsorgeprodukte an. Raisin DS arbeitet mit rund 400 Banken und Finanzdienstleistern aus mehr als 30 Ländern zusammen und hat über 550.000 Direktkunden. Hinter Raisin DS stehen namhafte internationale Investoren wie btov Ventures, Deutsche Bank, FinLab, Goldman Sachs, Greycroft, Headline/e.ventures, Index Ventures, Kinnevik, Orange Digital Ventures, PayPal Ventures, Thrive Capital, Top Tier Capital Partners, Ribbit Capital und Vitruvian Partners, sowie Peter Thiel. Das Unternehmen hat Büros in Berlin, Frankfurt, Hamburg, London, Madrid, Mailand, Manchester, New York, Paris und Zürich. Raisin DS ist entstanden durch eine Fusion der FinTech-Unternehmen Deposit Solutions und Raisin im Juni 2021. Der Zusammenschluss wird in den kommenden Tagen ins Handelsregister eingetragen.

Pressekontakt
Raisin DS GmbH
Nicole Breforth & Mathias Paul
Communications
+49 (0)160 218 65 24
press@raisin.com
www.raisin.com

Kategorie: Fintech PR Produkt