iBanFirst eröffnet im Januar 2022 zweiten Deutschlandstandort in Düsseldorf

16 Dezember 2021

c42b3b26-74a3-453d-8685-2fbaf39c89ee


München, 07 Dezember 2021 - iBanFirst – globaler Finanzdienstleister und Spezialist für Fremdwährungstransaktionen – gibt bekannt, 12 Monate nach dem deutschen Markteintritt den zweiten Standort in Düsseldorf zu eröffnen.

Das im Januar 2021 auf dem deutschen Markt gestartete Fintech iBanFirst setzt damit seine Wachstumsstrategie fort. Neben München wird ab Januar 2022 ein Team in Düsseldorf den zweiten Standort aufbauen. Mark Elser, Country Head Germany von iBanFirst, erklärt: “Für iBanFirst ist es nach einem sehr erfolgreichen Jahr 2021 der logische Schritt die Präsenz in Deutschland auszuweiten. Düsseldorf ist aufgrund der wirtschaftlichen Stärke der Region und Nähe zu vielen Mittelständlern eine logische Entscheidung gewesen.”

Dass iBanFirst seine Präsenz in Nordrhein-Westfalen ausbaut, ist der strategisch wichtigen Lage gewidmet. NRW beheimatet die meisten Unternehmen in ganz Deutschland, viele davon im Segment des Mittelstands, der Hauptzielgruppe von iBanFirst. Düsseldorf ist zudem, innerhalb Nordrhein-Westfalens, der Motor chinesischer Wirtschaftsentwicklung. In der Landeshauptstadt residieren über 300 chinesische Unternehmen, die mit Blick auf das Kerngeschäft von iBanFirst, die strategische Position unterstreichen. Somit bietet Düsseldorf aufgrund der regionalen Eigenschaften einen enormen Standortvorteil. Mark Elser wird auch den zweiten Standort in leitender Funktion begleiten und den Ausbau vorantreiben.

iBanFirst bestätigt damit den Wachstumskurs und beschäftigt inzwischen 24 Mitarbeiter*innen in Deutschland, Tendenz weiter stark steigend. 2022 soll dieses Wachstum nun in Form der Expansion weiter vorangetrieben werden. Das Kundenspektrum reicht mittlerweile von kleinen Familienbetrieben mit 20 Mitarbeitern bis hin zu großen international aufgestellten Firmen mit 100 Mio. EUR Umsatz und mehr.

“Bereits zum Markteintritt war für uns klar, dass München nur die Initialzündung für den enorm wichtigen deutschen Markt ist. Wir sind sehr stolz darauf nach nur einem Jahr bereits weiter zu expandieren und planen auch weiterhin unsere regionalen Standorte in Deutschland auszubauen.”, erläutert Pierre-Antoine Dusoulier, Gründer und Geschäftsführer von iBanFirst.